Ben & Jerry’s Kalorien – No Go in einer Diät

ben-und-jerrys

In diesen Artikel möchten wir auf die Kalorien im beliebten Ben & Jerry’s Eis eingehen. Warum ist das Ben & Jerry’s ein einer Diät mehr als ungeeignet? Warum sollte man sich über die Kalorien Gedanken machen und was gibt es noch für Gründe auf das leckere Eis zu verzichten?

Die Kalorien in Ben & Jerry’s

Das leckere Eis aus den USA kommt Jahr für Jahr mit neuen Sorten und stetig wachsender Beliebtheit nach Europa. Wer in die U.S.A. reist entdeckt viele leckere Sorten die er dann in den nächsten 5 Jahren auch in Europa entdecken kann. Das gleiche lässt sich auf die Körpermasse der Menschen übertragen, denn die Zahl der Übergewichtigen steigt ebenfalls.

Wer in einer Diät ein Ben & Jerry’s verspeisen möchte, der sollte die Kalorien genau bedenken, denn dieses Eis sprengt schnell den Rahmen.

Wir haben die in Deutschland derzeit verfügbaren Sorten (18 Stück – Stand November 2017) mal unter die Lupe genommen.

Übersicht der Kalorien (Meiste bis geringste):

Ben & Jerry’s Sorte Kalorien / Nährwerte
Peanut Butter Cup

peanut-butter-cup

 

1600kcal
105g Fett
125g Kohlenhydrate
120g Zucker
35g Eiweiß
Topped Chocolate Caramel Cookie Dough

topped-chocolate-caramel-cookie-dough

 

1525kcal
85g Fett
165g Kohlenhydrate
140g Zucker
19,5g Zucker
Topped Salted Caramel Brownie

topped-salted-caramel-brownie

1505kcal
90g Fett
150g Kohlenhydrate
140g Zucker
21g Eiweiß
What-a-lotta Chocolate

what-a-lotta-chocolate-core

1500kcal
90g Fett
150g Kohlenhydrate
125g Zucker
21,5g Eiweiß
Topped Strawberry Swirled

topped-strawberry-swirled

1470kcal
85g Fett
160g Kohlenhydrate
135g Zucker
17,5g Eiweiß
Cookie Dough S’wich Up

cookie-dough-swich-up

1450kcal
80g Fett
155g Kohlenhydrate
125g Zucker
21g Eiweiß
Home Sweet Honeycomb

home-sweet-comb

1400kcal
80g Fett
145g Kohlenhydrate
110g Zucker
21,5g Eiweiß
Peanut Butter & Cookies (Non Dairy)

peanutbutter-cookies

1400kcal
80g Fett
145g Kohlenhydrate
110g Zucker
21,5g Eiweißiß
One Sweet World

one-sweet-world

1375kcal
65g Fett
175g Kohlenhydrate
140g Zucker
18,5g Eiweiß
Bob Marley’s One Love™

one-love

1365kcal
70g Fett
165g Kohlenhydrate
140g Zucker
16g Eiweiß
Cinnamon Buns

cinnamon-buns

1365kcal
75g Fett
155g Kohlenhydrate
135g Zucker
17,5g Eiweiß
Cookie Dough

cookie-dough

1350kcal
75g Fett
150g Kohlenhydrate
125g Zucker
20g Eiweiß
Chunky Monkey (Non Dairy)

chunky-monkey

1310kcal
70g Fett
150g Kohlenhydrate
135g Zucker
12g Eiweiß
Half Baked

half-baked

1310kcal
65g Fett
160g Kohlenhydrate
135g Zucker
20,5g Eiweiß
Karamel Sutra

karamel-sutra-core

1300kcal
70g Fett
135g Kohlenhydrate
130g Zucker
20g Eiweiß
Blondie Brownie

blondie-brownie

1300kcal
70g Fett
145g Kohlenhydrate
130g Zucker
20g Eiweiß
Strawberry Cheesecake

strawberry-cheesecake

1250kcal
70g Fett
140g Kohlenhydrate
120g Zucker
17,5g Eiweiß
Chocolate Fudge Brownie

chocolate-fudge-brownie

1225kcal
65g Fett
145g Kohlenhydrate
135g Zucker
21g Eiweiß

Und somit geht der erste Preis an den Peanut Butter Cup. Auf den nachfolgenden Plätzen teilen sich die neuen „Topped“ Sorten ein Kopf an Kopf rennen.

Im durchschnitt ergibt das 1388 kcal für einen Eisbecher Ben & Jerrys.

Die Menge an Kalorien entspricht so in etwa einen ganzen 2 Kilo Sack Kartoffeln.

ben-jerrys-kalorien-vergleich

Versuchen Sie mal einen ganzen Sack Kartoffeln zu essen. Dagegen schafft man es ohne Probleme einen wenn nicht sogar zwei Eisbecher zu verdrücken. Auf den Tag verteilt könnte man auch 4 bis 6 Becher ohne Probleme verzehren. Die Menge an Kalorien wird einem dabei kaum bewusst, „denn ist doch so lecker“.

Nicht nur die Kalorien sind das Problem, auch die Mischung aus Kohlenhydrate (welche hier zu 90% aus Zucker bestehen) und Fett. Wie wir alle wissen sollte man stets versuchen Kohlenhydrate und Fett zu trennen, doch hier wird das unmöglich.

Mit einem Eis am Tag hat man also schon den Grundumsatz eines Durchschnittsmenschen erreicht. Wer sich viel Bewegt und Sport treibt, kommt vielleicht auf 2 Becher am Tag.

Wie sieht es mit den kleinen Bechern aus? Diese bedenken wir hier gar nicht, denn wer diese konsumiert der hat auf dieser Seite bestimmt nichts verloren und hat gewiss kein Problem mit dem Gewicht. Die kleinen Becher regen den Appetit an, die kleinen Becher sind mit 2 Löffeln leer, die kleinen Becher sind ein kleiner Scherz.

 

Hilfe ich bin Ben & Jerrys süchtig, wie entkomme ich der Sucht?

Wer die Finger vom Eis nicht lassen kann und es eine Art „Ritual“ geworden ist solch ein Eis vor dem Fernseher zu verzehren, der braucht mehr als die Auskunft über die Kalorien. Denn schließlich schafft es jeder die Packung umzudrehen und zu lesen was darin enthalten ist. Wenn der innere Schweinehund stärker ist, dann wird Abends passend zur Serie im Fernsehen solch ein Eis verzehrt. Aus, Ende!

1. Kalorien bewusst machen!

Stellen Sie sich die Kalorien wie oben mit den Kartoffeln bildlich vor. Diese Menge an Kalorien entspricht 2 teilweise sogar 3 ganzen Mahlzeiten. Damit würde man sogar 1,5Kg an Frosta Gerichten essen können, was durchaus 3 ausgewogenen Mahlzeiten entspricht.

Frosta

Es ist wichtig zu erst die „gesunde“ Mahlzeit zu essen und dann nochmal zu überlegen ob man nun wirklich das Eis essen will? Notfalls macht man sich erneut eine gesunde Mahlzeit und trinkt nochmal eine ordentliche Menge Wasser. Wer sich nicht überwinden kann zu kochen weil es viel einfacher ist schnell das Eis zu öffnen, der sollte eben zu solch einfachen Produkten wie den Frosta Pfannengerichten greifen. 10 Minuten in der Pfanne und fertig ist das Gerichte. Wer will kann es noch zu belieben würzten oder zusätzlich noch Reis, Kartoffeln etc. dazu geben.

Machen Sie sich bewusst das die Menge an Kalorien auf den Hüften landen wird. Essen Sie so schnell es geht eine gesunde Mahlzeit und tricksen Sie somit ihren inneren Schweinehund aus.

2. Nährstoffe bewusst machen!

Nicht nur die Kalorien sollte bedacht werden, auch die Nährstoffe. Wie bereits erwähnt wird hier die Trennung von Kohlenhydraten und Fette unmöglich gemacht. Über 100g Zucker stehen knapp 70-80g Fett gegenüber. Diese beiden Erzrivalen werden vermischt und dem Körper hinzugefügt.

Der Körper freut sich und lagert das ganze direkt ein. Wer dann nicht im Kaloriendefizit ist (was bei den Kalorien sehr schwierig wird) der kann davon ausgehen das sich der Körper langsam aber sicher sichtbare Fettpolster anbaut und zwar dort wo sie einem ganz und gar nicht gefallen! Bauch, Po, Hüfte, Beine…

Kohlenhydrate und Fette sollten unbedingt getrennt werden – denkt daran! Und denkt daran wenn ihr dieses Eis ist…

Neben diesen Nährwerten wurde neulich erst der giftige Unkrautvernichter Glyphosat in 10 Sorten nachgewiesen. So ganz sauber sind auch diese angeblich „All Natural“ Eissorten also nicht.

3. Ben & Jerrys und die Politik

Leider mischt sich der Eiskonzern auch in die Politik ein, so enthält beispielsweise die Sorte Home Sweet Honeycomb einen sichtbaren Hinweis „Refugees Welcome„.

So gut wie niemand auf der Welt hat etwas dagegen vor dem Krieg flüchtenden Menschen zu helfen, doch wer die Politik nüchtern verfolgt der merkt das dies nicht immer der Fall ist und viele Kriegsflüchtlinge eher Wirtschaftsflüchtlingen entsprechen.

So hat Ben&Jerry’s in den Staaten selbst schon für einen Skandal gesorgt in dem sie massenweise illegale Flüchtlinge eingestellt haben. Diese Flüchtlinge protestierten anschließend direkt für mehr Gehalt.

Auch der Support der umstrittenen Black Lives Matter Bewegung sorgt in den USA für massenweise Boykott aufrufe.

all-lives-matter

Wir wollen hier nicht über Politik diskutieren, aber wer nicht der gleichen Meinung ist, hat neben der gesundheitlichen Gründe also auch auch Politische Gründe auf dieses Eis zu verzichten.

Fazit:

Das Eis sorgt für eine unglaubliche Menge an Kalorien, mischt Kohlenhydrate und Fett so stark wie sonst keine Mahlzeit und sorgt in der Politik ebenfalls für Unruhe.

Wer das Eis boykottieren möchte, findet genug gründe. Sei es nun Gesundheitlich oder Politisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.