5 Medikamente zum Abnehmen, die wirklich helfen!

Viele Medikamente zum Abnehmen versprechen wahre Wunder und das ganz einfach durch rezeptfreie Tabletten von Amazon oder fragwürdigen Diät-Pillen dem Ausland? Vorsicht! Nur wenige Medikamente gegen Übergewicht sind wirklich effektiv und vor allem auch offiziell zugelassen. Mein Name ist Katharina Schmitt, ich bin Ernährungsberaterin und nennen im Artike die Top 5 Medikamente zum Abnehmen die wirklich helfen und von Ärzten verschrieben werden können. 

Zuletzt geändert am: 13. Mai 2021
Teilen:
katharina-schmitt
Katharina Schmitt
Artikelübersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    In Kürze:

    Besonders gefragte Medikamente zum Abnehmen sind Appetitzügler. Am beliebtesten unter den Appetitzüglern sind aktuell Medikamente mit dem Wirkstoff Amfepramon oder auch Cathin. Da bei einer starken Wirkung auch mit Nebenwirkungen zu rechnen ist, fallen wirklich effektive Diätpillen unter die Rezeptpflicht. Trotz der Einnahme von Appetitzügler muss ein Kaloriendefizit eingehalten werden um langfristig Gewicht zu verlieren.

    Platz 1) Amfepramon

    Zur Unterstützung von Patienten mit Adipositas wird oft Amfepramon verschrieben. Bei dem Wirkstoff handelt es sich um einen offiziell zugelassenen Appetitzügler.  Diese werden ab einem BMI von 30 oder 27 mit Begleiterkrankungen von Ärzten verschrieben.

    Wirkungsweise:

    Durch die vermehrte Ausschüttung der Hormone Dopamin und Noradrenalin kommt es zu einem verminderten Appetit. Patienten berichten von deutlich weniger Heißhungerattacken und gesteigerter Motivation für körperliche Aktivität

    Als besonders wichtig beschreiben einige Patienten den ausreichenden Wasserkonsum. Die meisten Nebenwirkungen hängen mit einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr zusammen. Da nicht nur der Appetit sondern auch das Durstgefühl unterdrückt werden kann, ist es daher umso wichtiger sich mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.  

    Medikamente:

    Erhältlich ist Amfepramon in zwei unterschiedlichen Medikamenten. Regenon, welches meist mit 25 mg Amfepramon verschrieben wird, wirkt schneller und hält etwa 4 Stunden an. Im Medikament Tenuate wird der Wirkstoff häufiger als Retardkapseln verschrieben, welcher schleichender wirkt und somit die Wirkung länger anhält.

    Bei Tenuate bemerken Patienten bis zu 12 Stunden einen verringerten Appetit. Häufig wird daher der Einsatz von Tenuate mit Intervallfasten kombiniert, in dem erst Abends gegessen wird, da tagsüber ausreichend Appetit unterdrückt wird. 

    Vorteile & Nachteile
    Vorteile:
    Nachteile:
    Verfügbarkeit:

    Amfepramon Appetitzügler können vom Arzt verschrieben werden.
    Ein Rezept hierfür kann auch über das Internet per Ferndiagnose ausgestellt werden. 

    tenuate-appetitzuegler
    Tenuate Retardkapseln

    Platz 2) Cathin

    Der appetithemmende Wirkstoff wird vor allem in Tropfenform unter den Handelsnamen Alvalin vertrieben. Diese Tropfen werden ebenfalls erst ab einem BMI von 30, oder 27 bei bestehenden Begleiterkrankungen verschrieben.

    Wirkungsweise:

    Der Wirkstoff Cathin aktiviert im Sympathikusnerv des Gehirns einen appetithemmenden Wirkung. Das Eintreten des Hungergefühls zwischen den Mahlzeiten verzögert sich und fällt nicht so groß aus wie gewöhnlich.

    Medikamente:

    Aktuell ist der Wirkstoff Cathin nur als Handelsname „Alvalin-Lösung“ verfügbar. Aufgrund der schnellen Wirkung werden Tropfen meist bevorzugt, haben allerdings auch den Nachteil das die Wirkung schneller wieder nachlässt.

    Vorteile & Nachteile
    Vorteile:
    Nachteile:
    Verfügbarkeit:

    Cathin-haltige Appetitzügler Tropfen können mit gültigen Rezept vom  Arzt erworben werden.
    Ein Rezept kann ebenfalls per Ferndiagnose ausgestellt werden. 

    alvalin-cathin-tropfen
    Alvalin Tropfen

    Platz 3) Mysimba

    Bei dem Medikament Mysimba handelt es sich um in neueres Kombinationsmedikament aus zwei verschiedenen Wirkstoffen. Das Medikament kann offiziell von Ärzten ab einem BMI von 30 (27) verschrieben werden. Das Medikament kommt in Form von langsam wirkenden Retardtabletten. 

    Wirkungsweise:

    Einer von den beiden Wirkstoffen in Mysimba ist Bupropion, welches die Ausschüttung von Neurotransmittern im Gehirn bewirkt und damit den Appetit zügelt. Eigentlich wurde dieser Wirkstoff zur Raucherentwöhnung und zur Behandlung von Depressionen eingesetzt.

    Der zweite Wirkstoff ist Naltrexon, ein Opiat, welches ebenfalls zu vermindertem Appetit führt. Beide Stoffe zusammen versprechen eine appetithemmende Wirkung. Jedoch berichten Patienten auch von zahlreichen Nebenwirkungen und ein hohes Risiko der Abhängigkeit. Mysimba ist zudem deutlich teurer als Appetitzügler mit Amfepramon. 

    Vorteile & Nachteile
    Vorteile:
    Nachteile:
    Verfügbarkeit:

    Mysimba Retardtabletten können nur mit einem gültigen Rezept vom Arzt erworben werden.
    Das benötigte Rezept kann auch per Ferndiagnose ausgestellt werden. 

    mysimba
    Mysimba

    Platz 4) Ephedrin

    Ephedrin wird meist zu Behandlung von Bluthochdruck oder in der Anästhesie verwendet. Darüber hinaus ist es in sehr geringer Dosierung in vielen Erkältungsmitteln vorhanden. Ephedrin wird im Gegensatz zu den anderen hier genannten Medikamenten zum Abnehmen nicht vom Arzt verschrieben.

    Wirkungsweise:

    Durch Ephedrin werden vermehrt Neurotransmitter ausgeschüttet und der Appetit gemindert. Zusätzlich wird die Körpertemperatur erhöht, was zu einem erhöhten Kalorienverbrauch und damit einem leichten Fettabbau führt. Ephedrin wird aufgrund einer entwässernden Wirkung oft von Bodybuildern im Zuge von Wettkampf-Diäten eingesetzt. Der Wirkstoff macht stark abhängig und hat einen sehr schnellen Gewöhnungseffekt. 

    Vorteile & Nachteile
    Vorteile:
    Nachteile:
    Verfügbarkeit:

    Ephedrin wird nur in sehr seltenen Fällen von Ärzten verschreiben. Gegen Übergewicht findet grundsätzlich keine Verschreibung statt. Eine Ferndiagnose um Ephedrin online kaufen zu können ist nicht möglich. 

    Über das Internet lassen sich Ephedrinhaltige Fatburner finden, welche meist zu Zollproblemen und rechtliche Konsequenzen führen. Der Erwerb ohne Rezept ist illegal.

    ephedrin hcl
    Ephedrin

    Platz 5) Orlistat

    Das letzte Medikament, Orlistat, wirkt nicht wie die zuvor genannten Stoffe auf den Appetit, sondern auf die Fettverdauung. Der Wirkstoff ist vor allem unter den Handelsnamen „Xenical“ bekannt. Das Medikament ist offiziell zugelassen, wird aber durch die neu zugelassenen Appetitzügler wie Mysimba oder Tenuate nur etwas seltener verschrieben. 

    Wirkungsweise:

    Durch Orlistat werden 30% der Fette, die über die Nahrung aufgenommen werden, wieder unverdaut ausgeschieden. Das bedeutet, dass die enthaltenen Kalorien auch nicht vom Körper aufgenommen werden.

    So wird die Kalorienzufuhr automatisch verringert. Allerdings sollte man sich auch den Nebenwirkungen wie Blähungen oder Fettstuhl bewusst sein, vor allem dann wenn etwas mehr Fette zu sich genommen werden. Orlistat als Medikament zum Abnehmen wird als Kapsel verabreicht und vor, zu oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen.

    Vorteile & Nachteile
    Vorteile:
    Nachteile:
    Verfügbarkeit:

    Der Wirkstoff Orlistat ist in geringer Dosierung rezeptfrei in Apotheken erhältlich. In höheren Dosierungen ist der Wirkstoff auf Rezept auch über eine Ferndiagnose zu erwerben.

    xenical-orlistat
    Xenical Orlistat
    Zusammenfassung +++ Fazit

    Effektive Medikamente zum Abnehmen sind verschreibungspflichtig

    Anhand der Liste der effektivsten Medikamente zum Abnehmen ist klar zu erkennen, dass die Medikamente die wirklich helfen auch verschreibungspflichtig sind. Abgesehen von Ephedrin können alle Medikamente von einem Arzt zur Behandlung von Adipositas verschrieben werden. Je nach Medikament ist dies bei einem BMI von 27 bzw. 30 der Fall.

    Die Verordnung von rezeptpflichtigen Diätpillen ist auch über das Internet möglich: 

    Besonders gefragt: Appetitzügler

    Vier der fünf hier vorgestellten Medikamente zählen zur Gruppe der Appetitzügler und sind besonders gefragt. Die meisten Menschen haben nämlich genau dieses Problem: Zu viel Appetit oder oft Heißhunger. Wenn dieser vermindert wird, fällt es natürlich sehr viel einfacher, auch weniger zu essen und weniger Kalorien aufzunehmen.

    In die Kategorie der Medikamente welche beim Abnehmen wirklich effektiv helfen können, werden daher verschreibungspflichtige Appetitzügler eingeordnet. Am beliebtesten sind aktuell Tenuate Retardkapseln oder die Alvalin-Tropfen.

    Das einzige Medikament, welches die Kalorienzahl reduziert, ohne dass man sein Essverhalten ändert, ist Orlistat (Xenical). Dabei werden 30% der aufgenommen Fette unverdaut wieder ausgeschieden und somit ein Kaloriendefizit erreicht. Heißhungerattacken werden dabei allerdings nicht unterdrückt und sündhaftige Cheatmelas mit Durchfall bestraft.

    Überdosierung vermeiden & Geduld bewahren

    Bei allen Medikamenten sollte stets auf die Dosierung geachtet werden. Die Medikamente dürfen nicht länger als vom Arzt verordnet eingenommen werden und sollten auf keinen Fall überdosiert werden. Mehr hilft nicht immer mehr.

    Deutlich sinnvoller ist es dagegen, nach der Einnahme der Medikamente, den Appetit über natürliche Wege zu unterdrücken und mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Durch mehr Bewegung werden mehr Kalorien verbraucht, was unweigerlich über längere Zeit zu einem Gewichtsverlust führt. Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg.  

    Quellen: