Wie sehen Erfahrungen mit Alvalin aus?

Alvalin sind appetitzügelnde Tropfen und dienen zur unterstützenden Behandlung von Patienten mit Übergewicht.  Alvalin, welches den Wirkstoff Cathin enthält, wird im Rahmen ganzheitlicher Diätkonzepte verschrieben und ist daher nicht rezeptfrei erhältlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Appetitzüglern wird Alvalin in Tropfenform anstatt in Tabletten eingenommen. 

Zuletzt geändert am: 16. November 2020
Teilen:
katharina-schmitt
Katharina Schmitt
FAQ über Tenuate:

Alvalin enthält den Wirkstoff Cathinhydrochlorid, dieser lässt sich der Gruppe der Amphetamine zuordnen. Auf den Organismus übt er eine stimulierende und aufputschende Wirkung aus. Das enthaltene Cathin setzt darüber hinaus Botenstoffe im Gehirn frei, die den Appetit zügeln.

Alvalin wird als Lösung in Glasflaschen mit 15 ml Inhalt angeboten. Die Tropfen können somit ideal dosiert werden, wobei kein langes warten auf den Wirkungseintritt nötig ist. Ein Überdosierung gilt es dabei allerdings dringend zu vermeiden. 

Nein, Alvalin ist ein rezeptpflichtiges Medikament. Die Verschreibung kann auch über das Internet erfolgen, allerdings ist ein Rezept dringend erforderlich. 

Laut Erfahrungsberichten wird die Wirkung von Alvalin als sehr gut beschrieben. Die Tropfen ermöglichen eine genaue Dosierung und die Einnahme auf nüchternen Magen verstärkt den Effekt. Dennoch sollte nach der Einnahme eine gesunde Mahlzeit zugeführt werden um den Körper genug Energie zur Verfügung zu stellen. 

Online Rezept

Alvalin Tropfen können auch über eine Ferndiagnose verschrieben werden. Nach dem ausfüllen eines medizinischen Fragebogens kann ein Live Chat mit dem Arzt geführt werden. Spricht nichts dagegen, kann das Rezept für Alvalin somit auch über das Internet ausgestellt werden. 

Ferndiagnose:
Artikelübersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Alvalin Fotos:
    Was sagen die Erfahrungsberichte?

    Erfahrungen mit Alvalin

    Die Erfahrungsberichte über Alvalin sprechen vor allem von einer schnellen Wirkung. Die Wirkung kann allerdings nach einigen Stunden nachlassen. Wohingegen Langzeitappetitzügler wie Tenuate Retard deutlich länger anhalten können.

    Alvalin ist genau nach Absprache mit dem behandelnden Arzt anzuwenden. Die Tropfen werden unverdünnt, jedoch mit viel Flüssigkeit eingenommen. Sofern nicht anders verordnet haben Patienten zwei Optionen:

    8 bis 12 Tropfen 1 x Täglich:

    • Einnahme einmal am Tag 30 Minuten vor dem Frühstück, empfohlene Dosis 8 bis 12 Tropfen (entspricht 20 bis 30 mg Cathin).

    4 bis 8 Tropfen 2 x Täglich:

    • Zweimalige Verabreichung von 4 bis 8 Tropfen täglich, morgens und mittags 30 Minuten vor den Mahlzeiten (entspricht 10 bis 20 mg Cathin je Einnahme).

    Die Anwendung in den Abendstunden ist zu vermeiden, da Alvalin Schlaflosigkeit und Nervosität hervorrufen kann. Laut Erfahrungen treten bei einer Einnahme nach 14 Uhr bereits Schlafstörungen auf. Es ist daher ratsam die Anwendung von Appetitzügler wie Alvalin vor allem auf den Morgen & Vormittag zu legen. 

    Wie lange nehmen Patienten Alvalin?

    Die Behandlungsdauer beträgt 4 bis 6 Wochen, sie sollte drei Monate nicht überschreiten. Tritt nach 3 bis 4 Wochen keine spürbare Gewichtsreduktion ein, ist die Therapie abzubrechen. 

    In Erfahrungsberichten geht hervor, wenn die Anwendung länger als 2 Monaten erfolgt, werden Entzugserscheinungen wahrgenommen und Patienten fühlen sich ohne Alvalin Antriebslos. Um dies zu vermeiden sollte die Einnahme niemals länger als vom Arzt verordnet erfolgen. Auch das Absetzen der Alvalin Tropfen sollte mit Absprache mit dem Arzt erfolgen.

    Wichtig: Wasser trinken

    Aus manchen Erfahrungsberichten mit Cathin Tropfen (Alvalin) geht hervor, dass viele Patienten einen trockenen Mund bemerken. Diese Nebenwirkung tritt verstärkt dadurch ein, das zu wenig Wasser konsumiert wird. Es ist daher sehr zu empfehlen ausreichend Wasser zu trinken um eine Dehydration zu vermeiden. 

    Sollte es zu Kreislaufproblemen kommen, sollten die Tropfen nicht länger konsumiert werden und der Arzt informiert werden. Die Erfahrungsberichte können eine Hilfe sein, ersetzen aber niemals einen offiziellen Beipackzettel oder die Diagnose durch einen Arzt. Nicht immer ist mehr Wasserkonsum eine Hilfe gegen den trockenen Mund. Daher gilt es dennoch den Arzt über die Nebenwirkung zu informieren. 

    Beachtenswert

    Bei der Einnahme von Alvalin ist zu beachten

    Alvalin darf nicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber einem der enthaltenen Inhaltsstoffe oder Cathinhydrochlorid eingenommen werden. Gleiches gilt bei einer oder mehreren der nachstehenden Erkrankungen:

    Die Einnahme bei Epilepsie, Herz-, Prostata- und Stoffwechselerkrankungen, wozu auch Diabetes gehört, sollte nur in enger Abstimmung mit dem Arzt erfolgen. Alvalin darf darüber hinaus nicht bei Kindern unter 12 Jahren sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden.

    Nebenwirkungen von Alvalin

    Bei der Behandlung mit Alvalin kann es zur Verminderung des Reaktionsvermögens kommen. Das ist selbst im Rahmen der korrekten Dosierung nicht auszuschließen. Die Teilnahme am Straßenverkehr und das Bedienen von Maschinen sind daher nach Möglichkeit zu vermeiden.

    Gelegentlich berichten Patienten von Reaktionen wie Mundtrockenheit, Depressionen, Nervosität, Unruhe, Schlafstörungen und Schwindelgefühl. Mitunter führt das Arzneimittel bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen. Es ist daher nicht ratsam das Medikament bei sportlichen Wettkämpfen einzunehmen.

    Die Verordnung darf nur für Patienten über einem BMI von 30 (oder 27  mit Begleiterkrankungen) erfolgen, wodurch sportliche Wettkämpfe nur selten der Fall sein dürften.

    Bei einer längeren Therapie kann es weiterhin zur Arzneimittelabhängigkeit kommen. Psychische Störungen treten in seltenen Fällen bei entsprechender Veranlagung auf. Bei einer Behandlungsdauer von mehr als drei Monaten und einem Körper-Masse-Index von über 30 erhöht sich das Risiko, an Lungenhochdruck (pulmonale Hypertonie) zu erkranken. In diesem Fall ist die Behandlung umgehend abzubrechen.

    Überdosierung von Alvalin

    Wie bei jedem Medikament kann es bei einer Überdosierung zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Wurde das Arzneimittel in größerer Menge als zulässig eingenommen, besteht keine Notwendigkeit, den Wirkstoff aus dem Organismus zu entfernen. Risiken können jedoch durch Blutdruckkrisen, Herzrhythmusstörungen und akuten psychischen Reaktionen entstehen. Wurde Alvalin vergessen anzuwenden, so ist keinesfalls die doppelte Menge einzunehmen. Die Behandlung ist nach den Dosierungsrichtlinien des Arztes fortzusetzen

    Wechselwirkung mit anderen Medikamenten

    Der Arzt ist über die Einnahme von weiteren Arzneimitteln zu informieren. Mitunter löst Cathinhydrochlorid in Verbindung mit anderen Medikamenten gefährliche Wechselwirkungen aus. Die erwünschte pharmakologische Wirkung wird verstärkt, abgeschwächt oder aufgehoben. Besonders auf die gleichzeitige Einnahme von Monoaminoxidase-Hemmstoffen, Antidepressiva und Amantadin ist hinzuweisen.

    Wo kann man Alvalin kaufen?

    Der Erwerb für ein Medikament mit Cathin ist nur mit Rezept möglich. Früher waren die Tropfen als Wirkstoff in x112 bekannt, heute ist nur noch Alvalin verfügbar. 

    Um Alvalin kaufen zu dürfen, wird ein Rezept benötigt, welches allerdings auch über eine Ferndiagnose ausgestellt werde kann. Somit entfällt der persönliche Arztbesuch, da die Verschreibung über das Internet erfolgen kann.

    Quellen: