Die Null Diät – Vor- und Nachteile

Die Null Diät ist ein radikales Konzept zur Gewichtsreduktion, bei dem, wie der Name schon ahnen lässt, keine feste Nahrung, sondern nur kalorienarme Flüssigkeit aufgenommen wird. Die Diät kann zur schnellen Gewichtsabnahmegenutzt werden, sie bringt jedoch auch viele Risiken mit sich und sollte daher nur von gesunden Menschen durchgeführt werden.

Beliebt ist das Konzept bei Menschen, die ohne aufwändige Pläne und Regeln oder das Zählen von Kalorienschnell abnehmen möchten.

 

Hauptmerkmale der Null Diät

 

  • Keine Nahrungsaufnahme
  • Nebenwirkungen wie Schwächegefühle und Konzentrationsschwierigkeiten möglich
  • Positive gesundheitliche Auswirkungen möglich
  • Mangelerscheinungen und Gesundheitsschädigungen möglich
  • Verminderter Appetit
  • Kein Kalorienzählen
  • Jo-Jo-Effekt sehr wahrscheinlich
  • Keine aufwendigen Regeln oder Ernährungspläne

 

Was ist bei der Null Diät erlaubt?

abnehmen-erlaubt

Bei der Null Diät ist ausschließlich das Trinken von kalorienarmen Flüssigkeiten wie etwa Wasser oder ungesüßter Tees erlaubt. Gegebenenfalls können aber auch Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.

 

Was ist bei der Null Diät verboten?

abnehmen-verboten

Bei der Null Diät ist jegliche Aufnahme von fester Nahrung und auch das Trinken von kalorienreichen Flüssigkeiten verboten.

 

Was sind die Vorteile der Null Diät?

vorteile

Wer sich für die Null Diät entscheidet, tut dies in erster Linie um schnell abzunehmen und das Konzept hält auch was es verspricht. Natürlich wird zuerst Wasser und Muskelmasse abgebaut, doch auch die Fett-Depots werden geleert. Auch wenn dies vielleicht erst einmal unglaubwürdig klingt, wird bei dieser Diät mit der Zeit außerdem der Appetit verringert, da der Magen schrumpft und der Blutzuckerspiegel beruhigt wird.

Zudem erhöht sich durch den Verzicht auf feste Nahrung auch die Verfügbarkeit der Aminosäure Tryptophan und das Glückshormon Serotonin kann besser synthetisiert werden. Des Weiteren können wie bei jeder Form des Fastens der Körper entschlackt, die Niere und die Leber entlastetund generell positive Auswirkungen auf die Gesundheit erzielt werden. Studien zeigen, dass der zeitweilige Verzicht auf Nahrung sogar zu einer höheren Lebenserwartung führen kann.

 

Was sind die Nachteile der Null Diät?

nachteile

Da bei der Null Diät überhaupt keine feste Nahrung aufgenommen wird, führt es ohne die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln und bei längerer Anwendung zwangsläufig zu Mangelerscheinungen und folglich zuGesundheitsschädigungen. Auch der Jo-Jo-Effekt ist vorprogrammiert, sobald wieder wie gewohnt gegessen wird.

Da der Stoffwechsel bei der Diät umgestellt wird, wird auch der Grundumsatz verringert, wodurch es selbst bei geringerer Nahrungsaufnahme als vor Beginn des Nahrungsverzichts zu einer Gewichtszunahme kommen kann. Die Umstellung auf den Hungerstoffwechsel führt aber auch zu Nebenwirkungen wie Schwächegefühlen und Konzentrationsstörungen. Außerdem wird bei der Diät vorrangig Muskelmasse abgebaut, da der Körper versucht seine Fett-Reserven so lang wie möglich zu erhalten.

 

Für wen ist die Null Diät geeignet?

 

Die Diät eignet sich nur für gesunde und erwachsene Menschen. Es ist ratsam vor Beginn des Nahrungsverzichts einenArzt aufzusuchen und die Blutwerte regelmäßig kontrollieren zu lassen.

 

Für wen ist die Null Diät nicht geeignet?

 

Das Konzept sollte aufgrund der Unterversorgung an Vital- und Nährstoffen keinesfalls von schwangeren und stillenden Frauen oder Kindern und Jugendlichen, die sich noch im Wachstum befinden, angewandt werden.

Auch bei bestehendenErkrankungen und der Einnahme von Medikamenten ist höchste Vorsicht angebracht. Ebenso können die Nebenwirkungen bei bestimmten Berufen sehr gefährlich sein oder sich negativ auf die Leistung ausüben, weshalb die Diät auch für viele Berufstätige ungeeignet sein kann.

 


Expertenfazit zur Null Diät

 

Der Verzicht auf Nahrung führt unweigerlich zum Gewichtsverlust, das Konzept sollte jedoch nicht zu lange angewandt werden. Außerdem empfiehlt es sich, die Nahrungsaufnahme nach Beendigung der Diät nur langsam zu steigern, um einen Jo-Jo-Effekt zu verhindern.

Der zeitweilige Verzicht auf Nahrung kann Studien zu Folge zu einergeringeren Rate altersbedingter Erkrankungen und auch zu einer höheren Lebenserwartung führen.

Aber auch die möglichen negativen Auswirkungen dürfen nicht unterschätzt werden.

Der vollständige Verzicht auf feste Nahrung kann nicht nur gefährliche Nebenwirkungen sondern auch riskante Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben.

Wer sich für die Null Diät entscheidet, sollte in einer guten gesundheitlichen Verfassung sein und das Vorhaben mit Bedacht angehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.